YAML - XHTML/CSS Framework

YAML ist ein Framework zur Erstellung flexibler Mehrspaltenlayouts auf Basis von float-Umgebungen.

YAML wurde als Basis für die Entwicklung flexibler Layouts entworfen. Fixe Layouts sind mit YAML ebenso leicht möglich, der Schwerpunkt lag jedoch bei den Anforderungen, die sich aus der Arbeit mit variablen Größenangaben ergeben.

Die wichtigsten Features:

  • Flexibles, auf Barrierefreiheit ausgelegtes Basislayout mit ein bis drei Spalten, Header und Footer
  • Browserübergreifend einheitliches Erscheinungsbild des Layouts
  • Beliebige Reihenfolge der Spalteninhalte im Quelltext
  • Funktional gegliederte Stylesheetvorlagen
  • Jede Spalte kann zur längsten werden
  • Spaltentrenner und Spaltenhintergründe können ohne Grafikeinsatz erzeugt werden und laufen immer bis zum Footer
  • Alternatives Layoutkonzept über Subtemplates

Mit dem vorhandenen System lassen sich Designs mit ein bis drei Spalten (mit fixen oder flexiblen Breiten) innerhalb sehr kurzer Zeit entwickeln. Auch an gestalterische Anforderungen, wie die Bereitstellung von extra DIV-Containern für schattierte Ränder, wurde gedacht. Wozu brauche ich das alles?

Es gibt zwei grundsätzliche Arbeitsweisen bei der Erstellung eines Layouts:

Anpassen durch Hinzufügen

In diesem Fall ist ein Basislayout nicht vorhanden bzw. nicht erforderlich. Der Webdesigner baut das Layout bei Null beginnend auf und kümmert sich während der Erstellung des Layouts um die Beseitigung evtl. auftretender Browserbugs.

Anpassen durch Weglassen

In diesem Fall steht eine umfangreich ausgestattete, funktionstüchtige Basis mit verschiedensten Bausteinen zur Verfügung. Der Webdesigner modifiziert das Basislayout und optimiert anschließend den XHTML- und CSS-Code, indem er nicht benötigte Bausteine der Basis aus dem Layout entfernt.

YAML wurde nach dem zweiten Prinzip entworfen. Die Begriffe »Baukasten-System« oder »Framework« bezeichnen YAML wohl am treffendsten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert