Nachdenkerei über MySQL-Performance

Wie bekomme ich meine MySQL-Anwendungen schneller?
MySQL-Datenbanken sind im Web sicherlich die zur Zeit am Häufigsten verwendeten Datenbank-Systeme.

Inzwischen habe ich mich mit vielen über das Thema Performance mit MySQL unterhalten.
Aber keiner konnte mir so ein richtige Antwort geben.

Einfache Queries sind kein Problem - aber darum geht es auch nicht.

Was ist mit komplexen Such-Queries?
Wenn man Daten aus fünf oder mehr Tabellen gleichzeitig abfragen muss, dann wird es heikel.

Ich persönlich habe festgestellt, dass es dann grundsätzlich zu Problemen kommen kann, weil MySQL damit manchmal gar nicht zurecht kommt, und dann komplett den Dienst quittiert.
Aber das kann doch nicht sein!
Heißt es nicht: Um so näher an der Datenbank, um so effizienter und schneller sind die Anfragen?

Liegt es nun an den Queries, wie sie gebaut sind?
Nun ich glaube nicht, denn da gibt es nun auch wieder nicht so viele Möglichkeiten.

Die andere Alternative ist, dass man lieber nur bis zu drei Tabellen verknüpft, dafür aber dann mehrere Anfragen stellt. Und dann die Ergebnisse per PHP, oder welche Programmiersprache man auch immer verwendet, zusammenführt.
Damit hatte ich persönlich bisher die besten Erfahrungen: Der MySQL-Server versagt auch bei insgesamt komplexen Anfragen nicht, und die Performance ist insgesamt auch besser.

Aber ist das wirklich DIE Lösung?
Nun, ich weiß nicht so recht.

Möglicherweise liegt es auch an einer nicht ganz optimalen MySQL-Konfiguration?
Allerdings habe ich meinen MySQL-Server bereits optimiert, was Cache etc. angeht.
Oder braucht man einfach noch mehr RAM? Aber das kann es ja auch nicht sein…
Eines muss ich allerdings zu geben: Bisher habe ich nur MySQL 4 mit PHP 4 getestet.
So stellt sich immernoch die Frage:
Wie bekomme ich Server-Performance auch mit komplexen MySQL-Anfragen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert