Der sinnvolle Einsatz von JavaScript - Unobtrusive JavaScript

Mir ist ein recht interessanter Weblog-Artikel bei Selfhtml aufgefallen. In diesem geht es um den sinnvollen Einsatz von JavaScript und das “Unobtrusive JavaScript”-Konzept.

Nach diesem Prinzip soll JavaScript “unaufdringlich” und barrierefrei sein.
Wie das gehen soll ist natürlich im ersten Moment ein wenig verwirrend - aber im Grund genommen durchaus logisch.

Das Konzept basiert im wesentlichen darauf, dass JavaScript nur alternativ eingesetzt wird. D.h. wenn JS aktiviert und vollfunktionsfähig ist, dann wird es ausgeführt. Falls nicht, wird ganz normales (und voll funktionierendes!) HTML ausgeführt.

Ein einfaches Beispiel ist eine Bildgalerie:
Falls JavaScript aktiviert ist, wird z.B. eine schöne und bequeme Bildgalerie (z.b. die Lightbox) angezeigt.
Falls nicht, wird einfach das Detailbild in einem eigenen Fenster per angezeigt.

Wirklich interessant wird es, sobald es auch AJAX unter dem Aspekt des Unobtrusive JavaScript gibt! Aber da muss man wohl noch ein wenig warten, bis es so weit ist. Momentan ist es so, dass AJAX ohne aktiviertem JS gar nicht funktioniert.

Eine interessante Entwicklung, die sich zu beobachten lohnt.

Der original Artikel und weitere Details zu diesem Konzept:
Der sinnvolle Einsatz von JavaScript

Kommentarfunktion ist deaktiviert